Kategorien
Kirche Verbandsarbeit

Digitaler Austausch für Religionslehrer*innen

Vor einigen Tagen hat Frau Ordinariatsrätin Susanne Orth, Leiterin der Hauptabteilung Bildung, an alle katholischen Religionslehrer*innen in der Erzdiözese Freiburg einen Brief über die Schulleitungen verschickt. Sie lädt angesichts der (be)drängenden kirchlichen Lage (Initiative #outinchurch, Gutachten zu sexuellem Missbrauch in der Erzdiözese München und Freising, Corona-Pandemie) in diesem Brief zu einem (digitalen) Gespräch am 23.02., von 16 bis 18 Uhr mit ihr und den jeweiligen Referatsleitungen ein. Hier ein kurzer Ausschnitt aus Frau Orths Schreiben:

„Da ich aus vielen Gesprächen in den letzten Tagen – unter anderem mit dem Verband und der Mitarbeitervertretung der Religionslehrerinnen und Religionslehrer in unserer Erzdiözese – weiß, wie bedrängend sich die derzeitige Lage für Sie darstellt, möchte ich es nicht bei einem Schreiben belassen, sondern Sie gerne zu einem Gespräch am Mittwoch, 23. Februar 2022, von 16 bis 18 Uhr einladen, an dem auch die für die einzelnen Schularten zuständigen Referatsleitungen Frau Menz-Thoma, Herr Bächlin und Herr Weinzierl sowie die Direktorin unserer Instituts für Religionspädagogik, Frau Dr. Jakobs, teilnehmen werden. Angesichts der Pandemie kann das Gespräch leider nur digital stattfinden. Auch wenn das digitale Format bei schwierigen Themen seine Grenzen hat, hoffe ich auf einen guten Austausch, um von Ihren Erfahrungen zu hören, mit Ihnen meine Einschätzung zur Lage teilen zu können und Anregungen zu erhalten, wie wir im Erzbischöflichen Ordinariat und im Institut für Religionspädagogik Sie noch besser unterstützen können.“

Wir möchten unsere Mitglieder*innen ermutigen, von diesem bemerkenswerten Gesprächsangebot Gebrauch zu machen und sich bei diesem digitalen Austausch zu beteiligen. Wir begrüßen die Initiative der Hauptabteilung Bildung sehr!

Hier geht es direkt zur Anmeldung. ACHTUNG: Die Anmeldefrist endet am Montag, 21.02.