Freiburger Diözesanrat veröffentlicht Handlungsrahmen zum Umgang mit Rechtspopulismus

Der Diözesanrat unserer Erzdiözese, in dem der VKRF durch Simon Lienhard vertreten wird, hat einen Handlungsrahmen zum Umgang mit rechtspopulistischen Tendenzen in Politik und Gesellschaft veröffentlicht.

Auf der Vollversammlung im Frühjahr 2017 bekamen die Delegierten des Diözesanrates Anstöße zur Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen. Aus aktuellem Anlass stand und steht hierbei der Rechtspopulismus im Zentrum der Überlegungen.

Nun hat der Vorstand des Diözesanrates einen Handlungsrahmen herausgegeben, der Anregungen gibt, wie mit diesem Phänomen umgegangen werden kann. Insbesondere die kommentierten Medienhinweise zu diesem Thema können auch für den Religionsunterricht relevant sein.

„Ich halte dieses Thema gerade auch nach der diesjährigen Bundestagswahl für wichtig und möchte deshalb auf die Presseerklärung des Diözesanrates zum Handlungsrahmen und auf den Handlungsrahmen selbst hinweisen“, so Simon Lienhard, Vorsitzender des VKRF.

Weitere Informationen zum Handlungsrahmen und die Bestellmöglichkeit der gedruckten Ausgabe finden Sie auf den Seiten des Diözesanrats. Den Handlungsrahmen erhalten Sie direkt an dieser Stelle als PDF.

Advertisements